Täglicher Archiv: Fitness

4 Wochen Sommerworkout

DAS KANNST DU AUCH!

Strikte Sportpläne

Als Mama von vier Kindern, die Vollzeit berufstätig ist, fällt es mir schwer strikte Sportpläne oder Diäten einzuhalten. Ich brauche etwas, dass langfristig ist und das ich in meinen zeitaufwendigen Alltag integrieren kann. So oft habe ich schon Pläne begonnen und sie nach zwei Wochen spätestens wieder hinten angestellt, weil sie einfach nicht in meine Welt gepasst haben.

Wer kennt es nicht von euch? Man nimmt sich vor, heute mit dem riesen Programm zu beginnen und plötzlich ruft die Kita oder Schule an und das Kind muss abgeholt werden. Dahin ist unser großes Ziel des Tages: heute ist der Tag der Tage. Und so zieht es sich hin und der Anfang wird wieder und wieder verschoben. So ergeht es mir zumindest und ich bilde mir ein, dass ich ziemlich volle Tage habe. Es hat mich oft deprimiert und ich habe an mir gezweifelt, denn die Welt der sozialen Netzwerke ist voll mit Müttern, die das alles mit scheinbarer Leichtigkeit schaffen. Ich nicht! Ehrlich gesagt finde ich nichts schlimmer als selber zu scheitern und auch dieses Gefühl mit sich rumzutragen. Lange habe ich überlegt und reflektiert und für mich selbst probiert. Ein Tag mit Kindern ist anders. Er ist voll mit Priotitäten, die nichts mit mir selbst zu tun haben. Jeder einzelne meiner Kurse öffnet mir immer wieder die Augen und sagt: Du bist nicht allein! Die Welt ist voll von Frauen, die das gleiche wie ich empfinden und still und leise sind, um nicht aufzufallen. Wir melden uns nicht, kämpfen allein vor uns hin, damit niemand sieht, dass wir es eben nicht schaffen, strikte Pläne einzuhalten.

Unser Sommerworkout

Unser Sommerworkout basiert darauf, dass ihr es jederzeit beginnen könnt, denn ihr benötigt keinerlei Geräte. Unser Motto: das beste Gerät bist du! Es ist so konzipiert, dass du es immer und überall machen kannst. Du musst zu keiner bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sein, sondern nimmst dir die 15 Minuten von deinen 24 Stunden, wenn es dir passt. Ich mache es, wenn meine Elternzeit (ab 19Uhr) begonnen hat oder wenn die Kinder ihre Computerspielzeit haben. Oh ja, weg vom Perfektionismus. Meine Kinder haben ein Alter erreicht, in dem sie lernen müssen mit dem Konsum der Medien umzugehen.

Unser Workout gliedert sich in die Blöcke A-D und bedient alle Muskelgruppen. Bevor du mit Geräten beginnst, solltest du erstmal dein eigenes Gerät tragen können, deinen Körper. Das macht Sinn oder? Wir haben fünf Runden vorgesehen für jedes Training. Wenn du am Anfang nur eine Runde schaffst, ist das vollkommen in Ordnung. Setze dich nicht unter Druck. Wichtigh ist es, d’ass du diese eine Runde komplett durchziehst. Du steigerst dich dann einfach nach und nach und du wirst sehen, dass du bald schon drei Runden oder sogar mehr schaffen wirst. Ich selbst habe am Anfang auch nur zwei Runden geschafft und mich nach und nach gesteigert. Über kurz oder lang werdet ihr euch eine Fitnessmatte zulegen. Ich habe mit günstigen Modellen angefangen wie diese hier. , aber ich musste schnell feststellen, dass sie wegrutscht und sich ständig einrollt und bin dann zu Lotuscraft umgestiegen, die ich auch für mein Beckenbodentraining nutze. Ich weiß, dass es erst einmal viel Geld ist, aber ich kann euch sagen, dass es besser ist, einmal etwas mehr zu investieren.

Die Ernährung

In der Ernährung fällt es mir natürlich auch schwer einen Weg für mich zu finden, neben vier Kindern mit unterschiedlichen Geschmäckern. Ihr kennt es: wenn es nach ihnen geht, heißt die Lieblingsmahlzeit „ist mir egal“ und die schmeckt am Ende nicht. Außerdem sind die meisten Rezepte voll mit Zutaten, die ich überhaupt nicht zu Hause habe und die echt viel kosten. Als Mama von vier Kindern ist das ein Faktor, auf den ich natürlich ganz besonders gucken muss. Weiterhin brauche ich keinen Plan, der bereits über Wochen geschrieben ist, sondern den ich Stück für Stück neu integrieren kann. Gewohnheiten lassen sich nicht von heute auf morgen ändern und uch muss euch sagen, es fällt mir sehr schwer, Frühstück ohne Brot zu mir zu nehmen. Das konnte ich mir am Anfang überhaupt nicht vorstellen und deshalb war das auch einer meiner größten Challenges.

Es muss also etwas her, das in meinen Tag passt.

Die ersten zwei Wochen

In den den ersten zwei Wochen werde ich versuchen auf Brot und damit auf sämtliche Produkte mit Weizen zu verzichten. Warum zwei Wochen? Ganz einfach: realistisch gesehen ist es so, dass ich definitiv zwei Wochen brauchen werde, um Ersatzprodukte für mich zu finden und abwechslungsreich zu werden. Sind wir mal ehrlich! Kein Mensch kann doch seine Gewohnheiten an einem Tag umstellen oder bin ich die einzige, die es nicht gebacken bekommt?! Ich hoffe doch nicht!

Außerdem braucht es ein paar Tage bis ich mir die Grundausstattung zugelegt habe.

Folgende Dinge habe ich jetzt gekauft:

Naturjoghurt

Knoblauch

Gemüse

Ei

Weizenkörner und die waren gar nicht so leicht zu finden

Dinkelkörner – da habe ich auch eine ganze Weile gesucht, um für mich die richtigen zu finden.

Proteinpulver hier entscheidet euer Geschmack. Für manche Rezepte benötigt man Vanille und für andere wieder Schoko. Da seid ihr vollkommen frei.

und Nüsse aller Art. Nüsse sind sozusagen euer Hauptelement. Damit könnt ihr unwahrscheinlich viele tolle Rezepte machen.

Ich könnte jetzt hier noch aufwendig und professionell schreiben, wozu was genau ist, aber sind wir mal ehrlich: wir wissen das alles doch schon. Ich lese mir diese langen Artikel auch gar nicht mehr durch. Ich brauche es kurz und knackig, denn ihr wisst ja: keine Zeit! Ich hoffe, dass ich viele Mitstreiter finde, die genauso ticken wie ich.

Ich werde die Körner frisch verarbeiten und nehme euch auf Instagram mit auf meine Reise. Joghurt und Quark sowie Nüsse sind elementare Bestandteile, um mein Ziel zu erreichen.

Nein, mein Ziel ist es nicht wie eine 25 jährige auszusehen, sondern, mich wieder wohl in meinem Körper zu fühlen. Wenn man sich wohlfühlt zieht man sich anders an und bewegt sich auch ganz anders. Von dem gesundheitlichen Aspekt muss ich euch nichts mehr erzählen. Das wissen wir alle und das ist auch im Unterbewusstsein fest manifestiert. Ich mache Sport gern mit Musik und habe mich für Amazon music entschieden. Schaut rein, denn es gibt immer mal wieder sehr attraktive Angebote und ich glaube, die ersten 30 Tage sind sogar kostenfrei. Hier findet ihr den Link zu Amazon Music für Androit und hier für Mac.

So und da ich selbst kein Fan von ewig langen Artikeln bin, da mir dazu auch die Zeit fehlt, lasst uns zusammen beginnen. Markiert mich gern in euren Beiträgen, so dass wir gemeinsam abwechslungsreiche Rezepte finden, die wir einfach umsetzen können.

Eure van der Meer sister